Erste SB-Systeme mit LTSC 2021 in Europa

Erste SB-Systeme mit LTSC 2021 in Europa

Erste SB-Systeme mit LTSC 2021 in Europa

SBS unterstützt die Atruvia AG, erste SB-Systeme mit dem Betriebssystem LTSC 2021 in den produktiven Betrieb zu überführen

Success Story

Es freut uns, dass wir die Atruvia AG erfolgreich dabei unterstützen durften, die ersten Selbstbedienungssysteme (SB-Systeme) mit dem Betriebssystem LTSC 2021 in Europa in den produktiven Betrieb zu überführen. Dieser Meilenstein wurde durch eine sorgfältige Vorbereitung und das Engagement als Technologieführer in der Branche ermöglicht.

Das Projekt "MultipleOS"
Wir haben stets die neuesten technologischen Trends im Blick und das Thema zukünftiger Betriebssysteme stand schon früh im Fokus unserer Experten. Die konkreten Vorbereitungen für das Projekt "MultipleOS" begannen Anfang 2022. Der entwickelte Plan sieht ein stufenweises Vorgehen für die Aktualisierung der Betriebssysteme sowohl für neue als auch für bestehende SB-Systeme vor. Dies gewährleistet, dass die anstehenden Herausforderungen im Jahr 2026 erfolgreich bewältigt werden können, wenn der Support für das derzeit eingesetzte Betriebssystem (LTSC 2016) von Microsoft ausläuft.


Die grundlegende Veränderung der Microsoft Policies in Bezug auf die LTSC-Versionen war für uns der Anlass für einen Paradigmen-Wechsel: Früher haben wir das Betriebssystem immer so spät wie möglich angefasst, nun drängen wir darauf, immer die neueste LTSC-Version für Neusysteme so schnell wie möglich einzusetzen. Warum? Weil wir dann die neuen SB-Systeme über zehn Jahre ohne PC-Wechsel betreiben können sowie über diesen Weg einerseits Aufwand sparen und andererseits die Migration auf die Nachfolge-LTSC-Version über unser Deployment in kurzer Zeit ohne PC-Hardware-Anpassungen vollziehen können.(Hermann Kruse, Tribe Lead Omnichannel & Daily Banking / Tribe Selbstbedienung, Atruvia AG)


Erste Schritte im Projekt
Die erste Stufe des Projekts konzentrierte sich auf die Aktualisierung der Betriebssysteme für neue SB-Systeme. Hierbei wurden Verfahren zur Neuinstallation und Remote-Wiederinstallation von Systemen mit LTSC 2021 implementiert. Dies ermöglicht es unseren Kunden, ab sofort das aktuelle LTSC-Betriebssystem von Microsoft auf ihren neuen SB-Systemen zu nutzen.

Herausforderung im Projekt
Während der Vorarbeiten und Qualitätssicherungsmaßnahmen für das MultipleOS-Projekt mussten einige Hindernisse überwunden werden. Auffällig war insbesondere, dass einige Drittkomponenten noch nicht für LTSC 2021 vorbereitet waren. Aufgrund unserer frühzeitigen Vorbereitung, stellten wir diese Anforderung schon zu einem frühen Zeitpunkt fest. Die langjährige Erfahrung unseres SBS-Teams im Bereich Betriebssysteme und der Einsatz von Experten bei der Entwicklung geeigneter Verfahren zur Umstellung waren dabei von unschätzbarem Wert.

Erfolgreiche Umsetzung
Wir sind stolz darauf, die Atruvia AG dabei unterstützt zu haben, als erste in Europa SB-Systeme mit LTSC 2021 in Betrieb zu nehmen.

Auch in Zukunft werden wir daran arbeiten, sicherzustellen, dass unsere Kunden stets das aktuelle Betriebssystem verwenden können. Dies wird nicht nur die Effizienz steigern, sondern auch die Möglichkeit bieten, Kosten einzusparen, da ein Hardwareaustausch im Lebenszyklus eines SB-Gerätes mit MultipleOS nicht mehr erforderlich sein wird. Dies unterstreicht erneut unser Engagement und unsere Technologieführerschaft in der Branche der SB-Systeme.

Wir sind bereit
Die erfolgreiche Einführung von SB-Systemen mit LTSC 2021 in Europa markiert einen bedeutenden Fortschritt in der SB-Technologie und verdeutlicht, dass wir bereit sind, die Herausforderungen der Zukunft anzugehen und unseren Kunden stets die bestmöglichen Lösungen zu bieten.

More

Als erstes Unternehmen haben wir eine Zulassung der DK für NFC am Geldautomat erhalten

SBS unterstützt die Atruvia AG, erste SB-Systeme mit dem Betriebssystem LTSC 2021 in den produktiven Betrieb zu überführen

Erfolgsgeschichte seit der Gründung in 1988

Ausbringung von Sicherheitsfeatures ohne Benutzereingriff im Feld

Mehr als 50.000 SB-Geräte werden mittlerweile mit unserer multivendorfähigen SB-Geräte Managementlösung KIXOperator verwaltet und überwacht.